Skip to main content

Neu: Narbenlose Magenverkleinerung in München! Mehr dazu …

Gallensteinleiden: Entstehung, Symptome und Behandlung

19Jul

Cholelithiasis, umgangssprachlich auch Gallensteine genannt, entstehen – wie der Name bereits vermuten lässt – zumeist in der Gallenblase und können von dort aus auch in die Gallenwege gelangen. Frauen sind etwas häufiger von einem Gallensteinleiden betroffen, allerdings sind die Steine oft nur wenige Millimeter groß und bleiben dann meist unbemerkt. Hin und wieder kommt es jedoch vor, dass sich zentimetergroße Gallensteine bilden, die durchaus für Schmerzen sorgen können und einer Behandlung bedürfen.

Auf die Mischung kommt es an: Entstehung der Gallensteine

Alles beginnt mit der Gallenflüssigkeit, die in der Leber gebildet wird und ein wichtiger Helfer im Verdauungsprozess ist. Nehmen wir fettige Speise zu uns, hilft die Gallensäure dabei, die Lipide aufzuspalten. Wird keine Gallenflüssigkeit benötigt, kann diese in der Gallenblase gespeichert werden und wird dort zunächst aus Lagerungsgründen eingedickt. Bleibt die Komponentenzusammensetzung stabil, kann die Gallenflüssigkeit jederzeit wieder „aktiviert“ werden, andernfalls treten allmählich Klümpchen auf, die sich schließlich zu Gallensteinen verdichten.

Die „6F-Regel“ des Gallensteinrisikos

Weshalb es zu einem Verklumpen der Gallenflüssigkeit kommt, ist nicht abschließend geklärt. Es gibt jedoch gewisse Risikofaktoren, die entweder für ein Zuviel an Cholesterin, Bilirubin (ein Abbauprodukt der roten Blutkörperchen) oder eine Kombination aus beidem sorgen und so das empfindliche Mischungsverhältnis der Galle stören. Diese Risikofaktoren werden als „6F-Regel“ bezeichnet:

  • female: Frauen sind häufiger betroffen
  • forty: Das Risiko für Gallensteine steigt ab dem 40. Lebensjahr
  • fertile: Frauen, die mehrere Kinder zur Welt gebracht haben, leiden häufiger an Gallensteinen
  • fat: Bei Übergewichtigen ist das Risiko für Gallensteine höher
  • fair: Nordische Erscheinungstypen (helles Haar, heller Teint) sind eher betroffen
  • family: Hierbei wird auf eine genetische Disposition hingedeutet

Hinzu kommen verschiedene Stoffwechselerkrankungen oder Medikamente sowie einseitige Ernährung, die das Entstehen von Gallensteinen fördern.

Symptome, die für ein Gallensteinleiden sprechen können

Wie bereits erwähnt, können Gallensteine – besonders, wenn es wenige und kleine sind – ohne Beschwerden in der Gallenblase liegen. Wenn es ein recht sicheres Symptom gibt, sind das die Gallenkoliken, die auftreten, wenn ein Gallenstein den Gallengang bzw. den Ausgang der Gallenblase versperrt und die Flüssigkeit nicht in den Darm gelangen kann. Um den Ausgang freizumachen, ziehen sich die Muskeln rund um die Gallenblase und den Gallengang zusammen.

Folge hiervon sind heftige Schmerzen im rechten Oberbauch, die über das Brustbein bis in den Rücken und die rechte Schulter ausstrahlen können. Hinzu kommen oftmals Blähungen sowie Übelkeit und Erbrechen. Eine solche Schmerzattacke kann zwischen 15 Minuten und fünf Stunden dauern und es ist durchaus legitim, in diesem Fall einen Notarzt zu rufen.

Eine Operation bietet die besten Heilungschancen

Gallensteine verschwinden leider nicht von allein wieder und konservative Behandlungen, wie eine medikamentöse Therapie oder eine Zertrümmerung der Steine mittels Stoßwellen, verzeichnen eine hohe Rezidivrate. Eine wirkungsvolle Alternative ist die operative Entfernung der Gallenblase. Was zunächst haarsträubend klingen mag, ist mittlerweile ein Routineeingriff und wir bei Viszera können in 99 Prozent der Fälle in Schlüssellochtechnik operieren, sodass lediglich vier winzige Narben mit einer Länge von maximal einem Zentimeter zurückbleiben.

Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt und beginnt mit dem Einbringen einer winzigen Kamera in den Bauchraum, die dem Operateur exaktes Arbeiten erlaubt. Im Anschluss kann die Gallenblase mit den Steinen über einen kleinen Schnitt in der Nähe des Bauchnabels entfernt werden.

Die Entfernung der Gallenblase ist nicht nur wichtig, um den Patienten die Schmerzen zu nehmen, sondern auch zum Schutz vor weiteren Erkrankungen. Gallensteine bergen ein hohes Risiko für eine Entzündungen der Gallenblase, des Gallengangs und der Bauchspeicheldrüse. Zudem erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, an Gallenblasenkrebs zu erkranken.

Leben ohne Gallenblase: Unkomplizierter als gedacht

Viele Patienten denken, dass die Entfernung der Gallenblase spezielle Diäten und Ernährungsweisen nach sich zieht. Dem ist aber nicht so, denn in den meisten Fällen läuft die Verdauung ganz normal ab und lediglich große Mengen fettiges Essen verursachen Probleme. Hier hilft es in der Regel auf den eigenen Körper zu hören und mögliche Unverträglichkeiten einfach zu akzeptieren.

Infoline & Praxiszeiten

Infoline
Mo - Do08:00 - 20:00
Fr08:00 - 18:00
Praxiszeiten
Mo - Do08:00 - 17:00
Fr08:00 - 13:00
und nach Vereinbarung

Wir informieren Sie gerne unverbindlich über unsere Behandlungsmöglichkeiten
Haben Sie Fragen? Dann vereinbaren Sie doch unverbindlich einen Termin in unserer Sprechstunde.
Wir stehen Ihnen gerne telefonisch unter Tel. +49 89 89 05 90 90 zur Verfügung. Oder füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus und wir melden uns bei Ihnen.

Wir freuen uns, Ihnen Helfen zu können.

Ein Team von erfahrenen Spezialisten – allesamt renommierte Fachärzte –operiert in hervorragend ausgestatteten Kooperationskliniken mit modernster Technik, hochqualifiziertem Personal und nach neusten Methoden.

Sollte ein stationärer Aufenthalt notwendig sein, gestalten wir diesen so angenehm wie möglich für Sie in unseren komfortabel ausgestatteten Patientenzimmern. Unsere Spezialisten operieren in der Arabella-Klinik München und in der Herzogpark-Klinik München.

Kontaktformular

Ihr Geburtstag
Möchten Sie uns vorab eine Nachricht hinterlassen? Damit können wir schneller und gezielter auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Tippen Sie einfach in dieses Feld.
Info

* Pflichtfelder

CAPTCHA
Diese Frage ist ein Test, der ausschließen soll, dass das Fomular von einer Maschine befüllt wird.
Image CAPTCHA
Bitte tragen Sie die Zeichen in dieses Feld ein.
Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie)
in München auf jameda
Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie)
in München auf jameda