Skip to main content

Neu: Narbenlose Magenverkleinerung in München! Mehr dazu …

Beschwerden & Diagnose

Welche Beschwerden können auftreten?

Kleine Leistenbrüche verursachen am Anfang oft nur leichte Beschwerden wie ziehende Schmerzen oder ein Druckgefühl in der Leistenregion, v.a. bei körperlicher Belastung. Bei Männern strahlt der Schmerz häufig in Richtung Hoden aus. Wenn der Bruch größer wird, kommt es dann zu einer tast- und sichtbaren Schwellung in der Leiste, die im Liegen meist wieder "weggedrückt" werden kann. Bei Kindern entdecken die Eltern oft zufällig beim Wickeln oder der Körperpflege eine schmerzlose Schwellung in der Leiste oder dem Hodensack.

Selten, aber gefährlich: die Einklemmung

Gefährlich kann ein Leistenbruch werden, wenn der Inhalt des Bruchsacks, z.B. ein Teil des Darms, einklemmt. Dann kann das eingeklemmte Gewebe von der Blutzufuhr abgeschnitten werden und absterben. Es kann zu einem Darmverschluss und zu einer lebensgefährlichen Bauchfellentzündung kommen. Diese Situation erfordert eine sofortige Operation. Eine Einklemmung ist aber eine seltene Komplikation eines Leistenbruchs.

Diagnose

Zur gezielten Diagnostik durch den erfahrenen Untersucher gehören das Erfragen der Beschwerden und der Krankengeschichte, die körperliche Untersuchung und die Ultraschalluntersuchung (Sonographie).

Bei der körperlichen Untersuchung wird die Leistengegend rechts und links sowohl im Stehen als auch im Liegen abgetastet, bei Männern werden zusätzlich die Hoden und der Leistenkanal untersucht. Die Ultraschalluntersuchung ist besonders sinnvoll bei stark übergewichtigen Patienten und hilft bei der Abgrenzung von anderen möglichen Erkrankungen.

Welche anderen Erkrankungen können Ursache für die Beschwerden sein?

Ein Leistenbruch muss von anderen Bruchtypen, vor allem von einem Schenkelbruch, abgegrenzt werden. Auch eine Lymphknotenvergrößerung kann ähnlich aussehen wie ein Leistenbruch. Ursache für Beschwerden und Schmerzen in der Leistenregion können ebenso Bänderreizungen, Veränderungen des Hüftgelenks oder der Wirbelsäule sein. Auch Gefäßveränderungen oder Erkrankungen der Hoden und Nebenhoden müssen vom Arzt ausgeschlossen werden.

 

Infoline & Praxiszeiten

Infoline
Mo - Do08:00 - 20:00
Fr08:00 - 18:00
Praxiszeiten
Mo - Do08:00 - 17:00
Fr08:00 - 13:00
und nach Vereinbarung

Wir informieren Sie gerne unverbindlich über unsere Behandlungsmöglichkeiten
Haben Sie Fragen? Dann vereinbaren Sie doch unverbindlich einen Termin in unserer Sprechstunde.
Wir stehen Ihnen gerne telefonisch unter Tel. +49 89 89 05 90 90 zur Verfügung. Oder füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus und wir melden uns bei Ihnen.

Wir freuen uns, Ihnen Helfen zu können.

Ein Team von erfahrenen Spezialisten – allesamt renommierte Fachärzte –operiert in hervorragend ausgestatteten Kooperationskliniken mit modernster Technik, hochqualifiziertem Personal und nach neusten Methoden.

Sollte ein stationärer Aufenthalt notwendig sein, gestalten wir diesen so angenehm wie möglich für Sie in unseren komfortabel ausgestatteten Patientenzimmern. Unsere Spezialisten operieren in der Arabella-Klinik München und in der Herzogpark-Klinik München.

Kontaktformular

Ihr Geburtstag
Möchten Sie uns vorab eine Nachricht hinterlassen? Damit können wir schneller und gezielter auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Tippen Sie einfach in dieses Feld.
Info

* Pflichtfelder

CAPTCHA
Diese Frage ist ein Test, der ausschließen soll, dass das Fomular von einer Maschine befüllt wird.
Image CAPTCHA
Bitte tragen Sie die Zeichen in dieses Feld ein.
Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie)
in München auf jameda
Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie)
in München auf jameda