Skip to main content

Neu: Narbenlose Magenverkleinerung in München! Mehr dazu …

Leistenbruch München

Schonende Leistenbruch-OP bei den Hernienspezialisten in München-Bogenhausen

Ein Leistenbruch muss in der Regel operiert werden, weil er ansonsten zu einer gefährlichen Darmeinklemmung führen kann. Wir erklären Ihnen, wie Sie einen Leistenbruch erkennen und wie wir ihn in unserer Praxis in München-Bogenhausen behandeln. 

Warum zu Viszera?

  • Dr. Merkle ist langjähriger Spezialist für Hernienchirurgie (Brüche in der Bauchregion) und seit 1996 als Facharzt tätig. Patienten kommen aus ganz Deutschland für eine Leistenbruchoperation zu ihm.
  • Dr. Müller war bereits Oberarzt im Klinikum Dachau und ist jetzt als Viszeralchirurg bei Viszera tätig.
  • Dr. Holzmüller ist seit 2009 als Arzt tätig und behandelt vorrangig Hernien (Weichteilbrüche).
  • Immer wieder kommen Patienten aus dem Ausland, um sich bei Viszera behandeln zu lassen.
  • Bevorzugung minimalinvasiver Techniken mit kleinen Schnitten
  • ästhetische Leistenbruchkorrektur mit kleinen Narben (möglichst unter 1,5 Zentimetern)
  • Operation in stationärem Umfeld (Arabella-Kliniken)

Sie möchten Ihren Leistenbruch in unserer Praxis in München behandeln lassen? Jetzt einen Online-Termin bei Viszera vereinbaren!

Leistenbrüche schonend und minimalinvasiv operieren

In den meisten Fällen ist eine Hernien-OP sinnvoll, denn andernfalls können wichtige Organe – etwa der Darm – eingeklemmt werden. Die Hernien-OP führen wir bei Viszera meist minimalinvasiv und endoskopisch durch. Für die stationäre Behandlung nutzen wir die Ausstattung der Arabella-Klinik in München-Bogenhausen. 

Vorteile der endoskopischen Hernien-OP:

  • sehr feine Narben dank Schlüssellochtechnik
  • Schonung des umliegenden Gewebes
  • verkürzte Heilungsdauer
  • Verschluss mittels Netztechnik
  • niedriges Risiko eines erneuten Leistenbruchs

Eine Operation ist bei den meisten Patienten unumgänglich. Ausnahmen sind nur hochgefährdete Risikopatienten, denen keine OP zuzumuten ist. In diesen Fällen ist ein Bruchband die Alternative zur operativen Leistenbruch-Therapie.

Erfahren Sie mehr über den Leistenbruch OP-Ablauf, mögliche Komplikationen und Verhaltenstipps nach dem Eingriff.

Leistenbruch Chirurgie-Zentrum Viszera - München

Oberbauchbruch

Bei einem Oberbauchbruch liegt die Bruchlücke in aller Regel auf der Mittellienie zwischen Brustbein und Nabel.

Nabelbruch

Der Nabelbruch ist eine Vorwölbung der Baucheingeweide durch die natürliche Schwachstelle der Bauchwand am Nabel.

Leistenbruch

Ein leistenbruch ist eine Ausstülpung des Bauchfells durch eine Lücke in der Bauchdecke der Leistenregion.

Leistenband

Das Leistenband ist ein kräftiger Faserzug, der die Bauchdecke unten abschließt und an dem die Bauchmmuskeln ansetzen.

Alles rund ums Thema Leistenbruch

Hier finden Sie alle Informationen rund um den Leistenbruch, Narbenbruch, Nabelbruch und Oberbauchbruch.

Leistenbruch behandeln

Grundsätzlich sollte jeder Leistenbruch operativ versorgt werden. Lesen Sie mehr über die Behandlungsmöglichkeiten bei Dr. Merkle.

FAQs zum Leistenbruch

Haben Sie Fragen zum Thema Leistenbruch? Wir haben die Antworten. Lesen Sie häufige Fragen und Antworten rund um das Thema Leistenbruch.

Was ist ein Leistenbruch?

Unter einem Leistenbruch – auch Leistenhernie genannt – versteht man eine Ausstülpung des Bauchfells durch eine Lücke in der Bauchdecke in die Leistenregion. Eingeweideteile wie Darm- und Fettanteile können durch den entstehenden Leistenkanal aus dem Bauchraum austreten. Der Leistenkanal verläuft schräg durch die Bauchwand und enthält beim Mann die Samenleiter, Blutgefäße sowie Nerven und bei der Frau das Mutterband (Halteband der Gebärmutter).

Von einem Leistenbruch sind Männer häufiger betroffen als Frauen. Das liegt daran, dass der Kanal bei ihnen etwas weiter ist als bei Frauen.

Welche Beschwerden können bei Leistenbrüchen auftreten?

Kleine Leistenbrüche verursachen am Anfang oft nur leichte Beschwerden wie ziehende Schmerzen oder ein Druckgefühl in der Leistenregion, v.a. bei körperlicher Belastung. Bei Männern strahlt der Schmerz häufig in Richtung Hoden aus. Wenn der Bruch größer wird, kommt es dann zu einer tast- und sichtbaren Schwellung in der Leiste, die im Liegen meist wieder „weggedrückt“ werden kann. Bei Kindern entdecken die Eltern oft zufällig beim Wickeln oder der Körperpflege eine schmerzlose Schwellung in der Leiste oder im Hodensack.

Gefährlich kann ein Leistenbruch werden, wenn der Inhalt des Bruchsacks, z. B. ein Teil des Darms, einklemmt. Dann kann das eingeklemmte Gewebe von der Blutzufuhr abgeschnitten werden und absterben. Es kann zu einem Darmverschluss und zu einer lebensgefährlichen Bauchfellentzündung kommen. Diese Situation erfordert eine sofortige Operation. Eine Einklemmung ist aber eine seltene Komplikation eines Leistenbruchs.

So stellen wir die Diagnose

Eine ausführliche Diagnose mit modernster Technik und eine gründliche Anamnese dienen dem Experten Dr. Merkle als Grundlage für die Auswahl des Operationsverfahrens. 

Zur gezielten Diagnostik durch den erfahrenen Untersucher gehören das Erfragen der Beschwerden und der Krankengeschichte, die körperliche Untersuchung und die Ultraschalluntersuchung (Sonographie).

Bei der körperlichen Untersuchung wird die Leistengegend rechts und links sowohl im Stehen als auch im Liegen abgetastet, bei Männern werden zusätzlich die Hoden und der Leistenkanal untersucht. 

Ein Leistenbruch muss von anderen Bruchtypen, vor allem dem Schenkelbruch, abgegrenzt werden. Auch eine Lymphknotenvergrößerung kann ähnlich aussehen wie ein Leistenbruch. Ursache für Beschwerden und Schmerzen in der Leistenregion können ebenso Bänderreizungen, Veränderungen des Hüftgelenks oder der Wirbelsäule sein. Auch Gefäßveränderungen oder Erkrankungen der Hoden und Nebenhoden muss der Arzt ausschließen.

Ursachen eines Leistenbruchs

Die Ursachen für einen Leistenbruch sind vielfältig. Meist geht einer Leistenhernie hoher Druck auf die Bauchhöhle voraus. Dies geschieht etwa durch chronische Verstopfung und chronischen Husten, bei einer Schwangerschaft, durch Übergewicht oder beim Heben schwerer Lasten. Leistungssportler, zum Beispiel Fußballer oder Tennisspieler, haben oft eine so genannte weiche Leiste, welche die Vorstufe zum Leistenbruch darstellt. Aufgrund schneller Richtungswechsel und bestimmten Bewegungen des Beins wird die Leiste beständig überbelastet. Ein Leistenbruch kann aber auch angeboren sein oder durch eine zunehmende Schwäche der Bauchwandmuskulatur im Alter entstehen. 

Bei ersten Symptomen eines Bauchwand- oder Leistenbruchs können Sie einen Termin bei Viszera in München-Bogenhausen vereinbaren. Unsere Spezialisten für Hernienchirurgie behandeln Sie kompetent, umfassend und minimalinvasiv dank modernster Ausstattung.

Bewertung wird geladen...

Infoline & Praxiszeiten

Infoline
Mo - Do08:00 - 18:00
Fr08:00 - 16:00
Praxiszeiten
Mo - Do08:00 - 17:00
Fr08:00 - 13:00
und nach Vereinbarung

Wir informieren Sie gerne unverbindlich über unsere Behandlungsmöglichkeiten
Haben Sie Fragen? Dann vereinbaren Sie doch unverbindlich einen Termin in unserer Sprechstunde.
Wir stehen Ihnen gerne telefonisch unter Tel. +49 89 89 05 90 90 zur Verfügung. Oder füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus und wir melden uns bei Ihnen.

Wir freuen uns, Ihnen Helfen zu können.

Ein Team von erfahrenen Spezialisten – allesamt renommierte Fachärzte –operiert in hervorragend ausgestatteten Kooperationskliniken mit modernster Technik, hochqualifiziertem Personal und nach neusten Methoden.

Sollte ein stationärer Aufenthalt notwendig sein, gestalten wir diesen so angenehm wie möglich für Sie in unseren komfortabel ausgestatteten Patientenzimmern. Unsere Spezialisten operieren in der Arabella-Klinik München und in der Herzogpark-Klinik München.

Kontaktformular

Ihr Geburtstag
Möchten Sie uns vorab eine Nachricht hinterlassen? Damit können wir schneller und gezielter auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Tippen Sie einfach in dieses Feld.
Info

* Pflichtfelder

CAPTCHA
Sicherheit um das Formular von Bots auszuschließen
Image CAPTCHA
Bitte tragen Sie die Zeichen in dieses Feld ein.
Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie)
in München auf jameda