Skip to main content

Neu: Narbenlose Magenverkleinerung in München! Mehr dazu …

Wir suchen Verstärkung! Mehr dazu …

Hatte täglich Sodbrennen!

01.03.2013

Wie waren die Beschwerden vor der Operation?

Ich Hatte jeden Tag Sodbrennen trotz der Einnahme von Omebeta 20mg (1x morgens); zusätzlich habe ich oft Talcid Kautabletten 500 genommen, zeitweise habe ich Omebeta 40mg genommen.

Habe während der Einnahme von Omebeta stark geschwitzt und oft war mit schwindlig. An manchen Tagen habe ich mich sehr unwohl gefühlt. Ich hatte oft Schmerzen hinter dem Brustbein, unabhängig von meiner Ernährung. Habe verschiedene Lebensmittel weggelassen und dann wieder probiert, habe stilles Wasser getrunken, zeitweise auf Kaffee verzichtet. 2008 habe ich mit dem Rauchen aufgehört in der Hoffnung, dass Besserung eintritt.

Habe mit hoch gelagertem Oberkörper geschlafen, trotzdem hat mich das Sodbrennen nachts aus dem Schlaf geholt. In den 6 Monaten vor der OP habe ich Omebeta 40mg eingenommen und zusätzlich Talcid Kautabletten 500; mit nur mäßigem Erfolg. Habe oft Kaugummi gekaut, was manchmal Linderung brachte.

Wie lange wurden Ihre Beschwerden medikamentös behandelt?

Seit 2002, also über 10 Jahre

Wie geht es Ihnen seit der OP?

Bin seit OP beschwerdefrei, kein Sodbrennen mehr. Habe seitdem keine Medikamente mehr genommen, auch schwitze ich nicht mehr so stark, wie während der Einnahme von Omebeta, ich  muss nichtmehr mit hoch gelagertem Oberkörper schlafen. In den ersten 10 Wochen habe ich 13 kg an Gewicht verloren – ein positiver Nebeneffekt. Habe dann langsam wieder zugenommen, als es mit dem Essen besser ging. Fühle mich auch körperlich besser.

Hatten Sie nach der OP Probleme/Beschwerden?

In den ersten 4 Wochen war es sehr schwierig mit Essen und Trinken. Ich hatte meist das Problem, dass die Nahrung nicht in den Magen gerutscht ist. Sie blieb über dem Eingang stehen und daher musste ich mich oft übergeben. Wenn sich die Nahrung über dem Mageneingang staut, verspüre ich einen stechenden Schmerz im Rücken.

Wichtig war für mich langsam Essen zu lernen, dann ging es meist besser. Getränke mit viel Kohlensäure habe ich nicht vertragen, es kam zu Blähungen. Nach weiteren 4 Wochen haben sich die Beschwerden gebessert, so wurde es seither von Woche zu Woche besser.

Jetzt über 6 Monate nach der OP ist es nur noch selten, dass es Probleme beim Essen gibt. Ich kann alles Essen, verzichte aber weiterhin auf Getränke mit viel Kohlensäure.

Herr A. aus Altenstadt

Infoline & Praxiszeiten

Infoline
Mo - Do08:00 - 18:00
Fr08:00 - 16:00
Praxiszeiten
Mo - Do08:00 - 17:00
Fr08:00 - 13:00
und nach Vereinbarung

Wir informieren Sie gerne unverbindlich über unsere Behandlungsmöglichkeiten
Haben Sie Fragen? Dann vereinbaren Sie doch unverbindlich einen Termin in unserer Sprechstunde.
Wir stehen Ihnen gerne telefonisch unter Tel. +49 89 89 05 90 90 zur Verfügung. Oder füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus und wir melden uns bei Ihnen.

Wir freuen uns, Ihnen Helfen zu können.

Ein Team von erfahrenen Spezialisten – allesamt renommierte Fachärzte –operiert in hervorragend ausgestatteten Kooperationskliniken mit modernster Technik, hochqualifiziertem Personal und nach neusten Methoden.

Sollte ein stationärer Aufenthalt notwendig sein, gestalten wir diesen so angenehm wie möglich für Sie in unseren komfortabel ausgestatteten Patientenzimmern. Unsere Spezialisten operieren in der Arabella-Klinik München und in der Herzogpark-Klinik München.

Kontaktformular

Ihr Geburtstag
Möchten Sie uns vorab eine Nachricht hinterlassen? Damit können wir schneller und gezielter auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Tippen Sie einfach in dieses Feld.
Info

* Pflichtfelder

CAPTCHA
Sicherheit um das Formular von Bots auszuschließen
Image CAPTCHA
Bitte tragen Sie die Zeichen in dieses Feld ein.
Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie)
in München auf jameda