Bauchwandbruch

Bauchwandbruch – Hernienchirurgie in München

Ein Bruch in der Bauchwand kann viele verschiedene Ursachen haben. Je nachdem, wo der Bruch auftritt, spricht man in der Hernienchirurgie von einem Nabelbruch, einem Narbenbruch oder einem Leistenbruch. Alle drei Arten können unterschiedlich stark ausgeprägt sein. In einigen Fällen ist es möglich, abzuwarten, ob sich der Bruch von allein zurückbildet. In den meisten Fällen ist jedoch eine minimal-invasive Operation der bevorzugte Weg. So können unsere Chirurgen in München eine Einklemmung lebenswichtiger Organe verhindern.

Bauchwandbruch anatomisch dargestellt

Achtung: Liegt eine so genannte Einklemmung vor, wird das eingeklemmte Organ nicht mehr richtig durchblutet und kann absterben. Hier ist sofortiger Handlungsbedarf angezeigt. Typische Symptome sind starke Schmerzen, Fieber, Übelkeit, Schwindel, Erbrechen und Herzrasen.

Wir informieren Sie gerne unverbindlich über unsere Behandlungsmöglichkeiten. Einen unverbindlichen Beratungstermin können Sie einfach online vereinbaren.

Nabelbruch

Hernien im Bereich des Nabels stellen eine Besonderheit unter den Narbenbrüchen dar. Da der Nabel eine natürliche Schwachstelle in der Bauchwand ist, entstehen hier leichter Brüche. Besonders bei Neugeborenen ist ein Bauchwandbruch nicht selten. Im Erwachsenenalter sind vor allem Schwangerschaften, Übergewicht und schwere körperliche Arbeit Auslöser für einen Nabelbruch

Darstellung der Arten von Bauchwandbrüchen

Narbenbruch

Ein Narbenbruch entsteht in vielen Fällen nach einer großen Bauch-OP. Dabei weicht das Narbengewebe auseinander und Gewebe sowie Organe können durch den Bauchwandbruch in den so genannten Bruchsack austreten. Aufgrund der Beschaffenheit von Narbengewebe ist eine Operation meist die beste Lösung. Denn Narbengewebe zieht sich nicht mehr zusammen.

Leistenbruch und Weiche Leiste

Ein Leistenbruch kommt vor allem bei Männern vor. Ähnlich wie beim Nabel- und Narbenbruch treten auch hier Gewebe und Teile von Organen – meist der Darm – aus der Bauchhöhle aus in den Bruchsack. Übergewicht, chronische Verstopfung und anstrengende Arbeit sind die Hauptauslöser für einen Leistenbruch.

Die so genannte Weiche Leiste tritt hingegen vor allem bei Sportler mit einem bestimmten Bewegungsmuster auf – etwa bei Fußballern. Durch eine Überdehnung der Hinterwand des Leistenkanals wird die Leiste selbst geschwächt. Eine Operation ist in diesen Fällen nicht immer notwendig, allerdings sollte die Entwicklung beobachtet werden.

Endoskopische Operationsverfahren

Wann immer möglich, behandelt wir Bauchwandbrüche minimalinvasiv in Schlüssellochtechnik. Dabei benötigen unsere Chirurgen nur sehr kleine Zugänge, um die Bruchpforte wieder zu verschließen. Dies verkürzt die OP-Dauer ebenso wie die Heilungszeit nach der endoskopischen OP.

Diagnostik eines Bauchwandbruchs

Bei der Diagnostik gehen wir bei Viszera in München präzise vor. Zusätzlich zum ausführlichen Gespräch mit dem Patienten ist eine körperliche Untersuchung notwendig. In manchen Fällen ist der Bruchsack deutlich tast- und sichtbar. Doch auch in diesen Fällen klären wir ab, ob möglicherweise ein Schenkelbruch oder eine Lymphknotenvergrößerung für die Vorwölbung der Bauchdecke verantwortlich sein kann.

Bildgebende Verfahren wie ein Ultraschall (Sonographie) und das Abtasten im Stehen und Liegen liefern wichtige Anhaltspunkte, wenn es um die Diagnose eines Bauchwandbruchs geht.

Einer unserer Patienten teilt seine Erfahrungen mit der Behandlung in unserer Praxis:

20.06.2016
Note 1,0

Hervorragender netter Arzt

„Mein Leistenbruch wurde innerhalb kürzester Zeit von einem hervorragendem Ärzteteam versorgt und ich konnte nach einer Nacht in der Arabellaklinik schmerzfrei wieder nach Hause. Zwei Wochen später wurden die Fäden gezogen und ich darf nun wieder alle Arbeiten und sportliche Aktivitäten ausführen. Besser kann´s nicht laufen!“

Infoline & Praxiszeiten

INFOLINE

+49 (0)89 – 890 590 90
Mo – Do 08:00 – 18:00
Fr 08:00 – 16:00

PRAXISZEITEN

Mo – Do 08:00 – 17:00
Fr 08:00 – 13:00
und nach Vereinbarung

Wir informieren Sie gerne unverbindlich über unsere Behandlungsmöglichkeiten. Haben Sie Fragen? Dann vereinbaren Sie doch unverbindlich einen Termin in unserer Sprechstunde. Wir stehen Ihnen gerne telefonisch unter Tel. +49 89 89 05 90 90 zur Verfügung. Oder füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus und wir melden uns bei Ihnen.

Wir freuen uns, Ihnen Helfen zu können.

Ein Team von erfahrenen Spezialisten – allesamt renommierte Fachärzte – operiert in hervorragend ausgestatteten Kooperationskliniken mit Technik auf aktuellem Stand, hochqualifiziertem Personal und nach neuen Methoden.

Sollte ein stationärer Aufenthalt notwendig sein, gestalten wir diesen so angenehm wie möglich für Sie in unseren komfortabel ausgestatteten Patientenzimmern. Unsere Spezialisten operieren in der Arabella-Klinik München und in der Herzogpark-Klinik München.